Der Agenda-Preis in Singen

Logo Agendapreis

Mit der Verleihung des Agenda-Preises im Rahmen eines Wettbewerbes werden Ideen und Leistungen ausgezeichnet, die zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen und damit zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger in Singen beitragen.

So wird den örtlichen Problemen eine größere Beachtung geschenkt und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt werden aktiv an der Problemlösung im Sinne der Nachhaltigkeit der Agenda 21 beteiliget.

Der Preis wird seit 2004 jährlich vergeben und ist mit 2.500 Euro dotiert; die Sparkasse Singen-Radolfzell fördert den Preis mit 1.500 Euro, die Stadt stellt 1.000 Euro zur Verfügung.


Agenda-Preis 2017 (Bewerbungsfrist: 16. Oktober 2017)

Teilnahmebogen

Flyer


Agenda-Preis 2016
Friedrich-Wöhler-Gymnasium und „Velofit“

Weiter lesen

Agenda-Preis 2015
Hardtschule (Klassen 3b/4b) und Schüler-Quartett der Klasse 10f des FriWö

Weiter lesen

Agenda-Preis 2014
Hegau-Gymnasium für das Projekt "Sicherer Schulweg"

Weiter lesen

Agenda-Preis 2013
Friedrich-Wöhler-Gymnasium mit dem Musical „One Sun One World“

Weiter lesen

Agenda-Preis 2012
Verein „Kinderchancen Singen e.V. und „Schulfrühstück an der Waldeckschule“

Weiter lesen

Agenda-Preis 2011
Bienenstützpunkt des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums

Weiter lesen

Agenda-Preis 2010
Johann-Peter-Hebel-Schule

Weiter lesen

Agenda-Preis 2009
Singener Tafel e.V.

Weiter lesen

Agenda-Preis 2008
Sozialgruppe des Hegau-Gymnasiums

Weiter lesen

Agenda-Preis 2007
Hegau Baugenossenschaft

Weiter lesen

Agenda-Preis 2006
Randegger Ottilien-Quelle GmbH

Weiter lesen

Agenda-Preis 2005
Domäne Hohentwiel GbR

Weiter lesen

Agenda-Preis 2004
Wessenbergschule

Weiter lesen