Singener Festkultur - Sicher Feste feiern

Logo FestkulturDie Stabsstelle der Singener Kriminalprävention beschäftigte sich mit seinen Partnern von der Abteilung Sicherheit und Ordnung der Stadtverwaltung, dem Standortmarketing singen aktiv, der Polizei, der psychosozialen Beratungsstelle des bw-lv, dem Präventionsnetzwerk b.free sowie der Dehoga mit dem Thema, wie Festveranstaltungen sicherer gemacht werden können.

Ausgangspunkt hierzu war das neue gemeinsame Sicherheitskonzept am Singener Stadtfest der letzten Jahre, sowie die Abkehr der sogenannten Abi-Warm-Up-Partys der Singener Gymnasien hin zu einer Neuen-Schulball-Kultur seit 2006. Die sehr positiven Erfahrungen dieser Konzepte ermutigte die Netzwerkpartner eine Philosophie zu einer Singener Fest- und Ausgehkultur zu entwickeln und gewisse gemeinsame Regeln zu definieren.

Das Netzwerk ist dabei sehr breit gestreut – von Sportvereinen, über Zünfte, Musikvereinen, allen Singener Schulen und verschiedener Institutionen – und steht somit auf einem sehr guten und festen Fundament der Singener Gesellschaft. 

Inhaltlich ist das Konzept nicht als Spaßbremse gedacht, sondern ermöglicht vielmehr ein fröhliches und vor allem friedliches gemeinsames Feiern. Hierfür wurden neben dem Leitbild verschiedene Eckpunkte für Festveranstaltungen definiert, welche sich mit den Themen "Jugendschutz", "Zeitrahmen", "Eingangskontrollen" und "Werbung" einer Veranstaltung beschäftigen.


Informationen zum Download

Gerne bieten wir Ihnen alle Infos rund um Singener Festkultur als pdf-Dateien zum Download an.
 

Anmeldung - werden Sie Teil des Netzwerks 

Initiatoren

Partner

Jugendschutz

Grundsätze der Singener Fest- und Ausgehkultur

Eckpunkte für Festveranstaltungen